Seit 2021 habe ich meine parteipolitische Heimat bei der Partei „Die LINKE“ gefunden, für die ich für die Brandenburger Landtagswahlen am 22. September 2024 als Direktkandidatin für den Wahlkreis 34 kandidiere. Darüber hinaus kandidiere ich für die Buckower Stadtverordnetenversammlung und den Kreistag von Märkisch Oderland.

Ich sehe es als primäre Aufgabe von Politik, Transparenz für komplexe, demokratische Prozesse zu schaffen und Menschen jeden Alters angemessen in Entscheidungen einzubeziehen und sie wieder zum Mitmachen zu bewegen. Dazu gehören zeitgemäße Beteiligungsformate wie [Bürgerbühnen], Zukunftswerkstätten, Stammtische.

In die parlamentarischen Gremien und den Fokus der Gesellschaft gehören mehr Frauen und Mütter, Kinder und Senior_innen. Mit unserem Jugendhilfeträger KulTuS e.V., dessen Vorsitzende ich bin, arbeiten wir seit Jahrzehnten mit dieser Zielgruppe und schaffen Begegnungsräume in dezentralen Orten zur Optimierung der Freizeitbedingungen, diverse Kulturveranstaltungen und Initiativgruppen, z.B. zum würdenvollen Altern und Sterben in der Region.

Die Unterstützung von Vereinen und Ehrenamtlichen und eine Festfinanzierung für Gemeinwesenarbeit stehen an vorderster Stelle meines Engagements.

Ich vertrete die Interessen der Menschen des ländlichen Raums, des Ostens der Republik mit Themen wie Daseinsvorsorge, Kultur, Natur und Begegnung.